Cutting Assistance™ (Spantiefenautomatik) für Abbau-Operationen und Prozessautomatisierung

Abgesehen von 3D-Volumenerfassungen von Halden in Echtzeit, ist iReclaimer™ Cutting Assistance™ (Spantiefenautomatik) ein einzigartiges Paket hilfreicher Funktionen, um Abbauvorgänge in der hochentwickelten Materialverwaltung zu verbessern.

 

Können Sie von einem Anwender realistisch erwarten, die Distanz zur Bergflanke oder die Frästiefe allein durch Augenmaß zu bestimmen? Sind es 15m, sind es 16m? – dieser „winzige“ Unterschied hat große Auswirkung auf den gesamten Abbau-Prozess. Fahrzeugführer sind dazu gezwungen, „nach Gefühl“ zu lenken, Vibrationen einzuschätzen und darauf zu warten, aus dem Bereich der Halde zu schwenken. Erhalten Sie in Echtzeit hochgenaue Informationen zur Fräs-Tiefe, erfassen sie die Höhe der Abbaustufe, um Rückkehrbewegungen des Schwenkarms zu automatisieren, oder nutzen Sie eine der vielen anderen Überwachungsfunktionen des iReclaimer™!

Wie funktioniert der iReclaimer™?

Aufbau:Die benötigte Anzahl von indurad DualRangeRadar-Sensoren (iDRR™) wird zur Linken und Rechten des Schaufelrads platziert; sie vermessen die Oberfläche der Halde. Des Weiteren wird die Position der Maschine auf den Schienen mit Hilfe der indurad LinearDynamicRadar-Lösung (iLDR™) bestimmt. Letztere kann mit vollkommen horizontalen Encodern und vertikalen Neigungswinkelmessern kombiniert werden.

 

GPS kann als eine alternative oder zusätzlich vorhandene Erweiterung gebraucht werden. Falls nicht schon installiert, können die Geräte von der indurad nachgerüstet werden. Die indurad RadarProcessingUnit (iRPU™) verwaltet die Sensoren und verarbeitet die eingehenden Radar-Rohdaten.

Warum ist iReclaimer™ ein Fortschritt?

Herkömmliche Technologien: Während des Abbaus wird der Schüsselprozess noch immer manuell durchgeführt. Einige Werke nutzen ferngesteuerte Anwendungen, welche jedoch spezielle Technologien mit einer Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von über >99% erfordern. Weiterhin müssen diese Daten in Echtzeit bereitgestellt werden, da ohne solch aktuelle Daten die Produktion üblicherweise um 5 bis 10% einbricht. Daher sind viele Technologien in ihrer Anwendung beschränkt oder können nicht unabhängig genutzt werden:

 

Simulationen/Modelle:

  • werden mit der Zeit ungenauer, da sich Eingabe- und Ausgabefehler aufsummieren
  • Heterogene (d.h. nicht-homogene) Materialien verändern das Modellverhalten (Abflussmenge, Ruhe, Setzung etc.)
  • erlauben keine Bulldozer- oder Radlader-Anwendung

2D-Laserscanner am Schaufelrad:

  • Sensoren müssen während des höchsten Staubaufkommens und der stärksten Vibrationen installiert werden
  • Dampfende Materialien und Staub machen das Unterfangen unzuverlässig

3D-Laserscanner:

  • erfassen nicht den Bereich um das Schaufelrad
  • haben eine extrem lange Durchlaufzeit (je Scan über 1 Minute)
  • Große Distanz vom zentralen Bezugspunkt bei Montagefehlern und Vibrationen

1D-Punktradar:

  • Ungenaue Punktmessung und -untersuchung ohne Berücksichtigung der Geometrie der Halde

Grenzen überschreiten: iReclaimer™ ist die erste technische Lösung mit der vollen Bandbreite an Funktionen für Hochleistungs-Abtrageprozesse. Wichtig ist vor allem die vorrausschauende Verbindung von Spantiefenautomatik und Kontrolle mit Bestandsverwaltung und Sicherheitsaspekten. Die Technologie hilft nicht nur beim manuellen Abbau sowie ferngesteuerten Anwendungen, sondern auch beim vollautomatisierten Abtragen. Einige Auszüge aus der großen Bandbreite an bereitgestellten Funktionen sind:

 

  • Einmessung der Höhe der Abbaustufe
  • vorrausschauende Bemessung von Abbauvolumen und Schürfbereich (etc.)
  • Sektoren-basierte Abstandskontrolle zur Kollisionsvermeidung mit Materialhaufen
  • exakte 3D-Bestandsinformationen einschließlich Zeitstempel
  • Materialverfolgung im gesamten Lagerbereich durch Zeitstempel in der Datenbank möglich
  • Einbindung von Bulldozer-Betrieb durch Übertragungen der Position
  • Automatisierung und Fernbetrieb liefern höhere Leistung als menschlicher Betrieb
  • einfache Installation ohne Wartung

Was sind die Vorteile?

iReclaimer™ überwacht viele Aspekte des Abbauvorgangs und liefert so Echtzeitinformationen und 3D-Bestandsangaben an das SPS/SCADA/MES (Manufacturing Execution System)-System für:

 

  • Erhöhung der Produktivität und Senkung der Kosten (durch permanent hohe Produktionsrate)
  • Weniger Ausfälle (durch Vermeidung von Überdrehmomenten)
  • hohe Genauigkeit unter allen Umgebungsbedingungen
  • 3D-Volumenerfassung in Echtzeit
  • Langstreckenpositionierung
  • einfache Integration in bereits bestehende SPS/SCADA/MES (Manufacturing Execution System)-Lösungen

Wo wird iReclaimer™ benutzt?

Branchen/Materialien: Das System wird rund um die Welt überall dort eingesetzt, wo Schüttgut von Absetzern oder Rückladern umgeschlagen wird: In Minen, Häfen, Lagerstätten und Kraftwerken. Das System funktioniert bei allen Umweltbedingungen und kann auch zur Erfassung von heißem, feuchtem oder trockenem Schüttgut benutzt werden.

 

  • Eisenerz
  • Kohle (Braun- und Steinkohle)
  • Kupfererz und -konzentrat
  • Granulat von diversen Zwischenprodukten

 

 

Wenn Sie mehr über diese Solution erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

Weitere Solutions zur Messung von Volumen:

Weitere Solutions zum Kollisionsschutz:

HomeLösungenTechnology
iDRR
iRPU
Engineering
Benchmarks
Schnittstellen
FuE - Aktuelle Projekte
BroschürenGlobal
Liste von Vertriebshändlern
Messen
Über Uns
Über Uns
Qualitätssicherung
Stellenangebote
Auszeichnungen
Unternehmensverantwortung
Contact