Kollisionsvermeidung für Lokomotiven im Untertagebau, Tagebau und in Häfen

iTrain™ ist eine Lösung zur Vermeidung von Kollisionen bei Lokomotiven im Untertagebau, Tagebau und in Häfen. Mit ihrer passiven 2D-Radarortung kann sie unmarkierte Objekte (durch "Tags" o.ä.) wie Menschen, Tiere und andere Hindernisse (geparkte Wagons, Erdrutsche, umgestürzte Bäume etc.) erkennen.

Wie funktioniert iTrain™?

Aufbau: Man unterscheidet zwei unterschiedliche Bauvarianten von iTrain™ - die mobile und die infrastrukturelle Version.

 

Für die mobile Variante wird die Lokomotive ausgerüstet mit:

  • einem indurad DualRangeRadar-Radarsensor (iDRR™) zur dynamischen 2D-Erfassung von Hindernissen
  • einem indurad DopplerVelocityRadar-Radarsensor (iDVR™) zur schlupffreien Geschwindigkeitskontrolle
  • einer indurad StateMeasurementUnit (iSMU™) einschließlich GPS (in nicht-untertägigen Anwendungen)

Die mobile Variante ist auf eine Nutzung bei geringen Geschwindigkeiten (<10km/h) limitiert, da der benötigte Bremsweg mit ansteigenden Geschwindigkeiten massiv zunimmt.

Daher bietet indurad an, die Lösung mit einer Infrastruktur-basierten Technologie zu erweitern – zumindest für Kreuzungen und Bereiche mit hohem Verkehrsaufkommen. Dieses Paket umfasst:

    • einen indurad DualRangeRadar-Radarsensor (iDRR™) für eine statische 2D-Erfassung von Hindernissen
    • eine indurad RadioBroadcastingUnit (iRBU™) für die Datenübertragung zur Lokomotive

    Warum ist iTrain™ ein Fortschritt?

    Herkömmliche Technologien zur Kollisionsvermeidung bei Lokomotiven beinhalten:

      • Stand-Alone-GPS: keine Unterscheidung zwischen benachbarten Schienen bedingt durch die geringe Auflösung
      • Kamera: lenkt den Fahrer ab und funktioniert nicht bei Staub, Dunst, Schnee oder Nebel
      • RFID-Systeme: können weder beschädigte Marker noch unmarkierte Objekte und unbefugte Eindringlinge erfassen
      • optionale Einbindung von Hochleistungskameras im mittleren Infrarotbereich
      • optionale Signallampen und Ein- oder Ausgabe-Relais für eine Notbremsung der Lokomotive

        Grenzen überschreiten: indurad kombiniert in einzigartiger Weise passive und aktive Technologien:

          • 2D-Radar erlaubt die Trennung zwischen Objekten auf und neben den Schienen
          • iDVR™-Geschwindigkeitsradar erlaubt es, verschiedene Sicherheitszonen festzulegen, die dynamisch an die Geschwindigkeit angepasst wurden
          • GPS-Übertragung erlaubt das "Whitelisting" von Lokomotiven auf benachbarten Gleisen
          • Bei allen Witterungsbedingungen einsatzfähig
          • Integrierte stationäre und mobile Geräte
          • Telemetrie: Möglichkeit der drahtlosen Übertragung durch ein vom Besitzer gestaltetes Funknetzwerk auf Basis internationaler IP-Standards

            Was sind die Vorteile?

            iTrain™ bietet erhebliche Vorteile:

              • Maximales Maß an Sicherheit durch verschiedene Ebenen der physikalischen Erfassung
              • Maximaler Produktivitätsgrad durch hohe Ortungsgenauigkeit, verbunden mit Minimum an Fehlalarmen
              • Hohe Akzeptanz beim Nutzer durch die Bereitstellung einer prädiktiven Bedienunterstützung mit graphischem Farbbildschirm anstelle einer Notbremsung
              • Zentrale Datenanalyse, Statistik- und Konfigurationsserver für Transparenz, Optimierung und Abfertigung des Arbeitsvorgangs

                Wo wird es genutzt?

                Branchen/Materialien: iTrain™ wird weltweit in nördlich gelegenen Abbaugebieten mit massivem Schneeaufkommen, in Untertagekupferminen sowie in Kohlehäfen genutzt. Da iTrain™ hinsichtlich Konfiguration und Verbindung extrem anpassungsfähig ist, kann der Anwendungsbereich auf neue Anforderungen erweitert werden.

                 

                 

                 

                Wenn Sie mehr über diese Solution erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

                Weitere Solutions zur Kollisionsvermeidung:

                HomeLösungenTechnology
                iDRR
                iRPU
                Engineering
                Benchmarks
                Schnittstellen
                FuE - Aktuelle Projekte
                BroschürenGlobal
                Liste von Vertriebshändlern
                Messen
                Über Uns
                Über Uns
                Qualitätssicherung
                Stellenangebote
                Auszeichnungen
                Unternehmensverantwortung
                Contact